Gemeinde Glandorf · Münsterstr. 11 · 49219 Glandorf · Telefon: (05426) 9499-0

Gemeinde Glandorf  · Telefon: (05426) 9499-0

Informationen zum Dorfentwicklungsprogramm in Glandorf

22. Januar 2018

Bürgerversammlung findet am 29. Januar statt

Glandorf. Glandorf stellt die Weichen für die Zukunft: Die Dorfregion ist in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen worden. Die ersten Informationen dazu werden am Montag, den 29. Januar um 19:30 Uhr in der Gaststätte Buller, Münsterstraße 41, bei einer Bürgerversammlung vorgestellt. Alle Glandorfer sind herzlich eingeladen, teilzunehmen und sich einzubringen – denn ihr Engagement ist für den Prozess unverzichtbar.

Die Bürgerversammlung ist der Startschuss für den Planungsprozess, der bis Ende des Jahres andauern wird. Sowohl private als auch öffentliche Akteure haben im Rahmen der Dorfentwicklung die Möglichkeit, Projekten in ihren Ortschaften umzusetzen. Welche Chancen das niedersächsische Förderprogramm bietet, wird Uwe-Heinz Bendig, Dezernatsteilleiter vom Amt für regionale Landesentwicklung, Geschäftsstelle Osnabrück, auf der Versammlung vorstellen.

Im Anschluss präsentiert die pro-t-in GmbH, die als Planungsbüro für den Prozess ausgewählt wurde, den Verfahrensablauf. Gemeinsam mit dem Büro für Landschaftsplanung Richard Gertken wird aufgezeigt, wie die Glandorfer den Planungsprozess mitgestalten können. „Niemand kennt die Dorfregion so gut wie die Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Ihr Wissen und ihre Ideen sind für uns ein unverzichtbarer Bestandteil des gesamten Prozesses“, betont Tim Strakeljahn von pro-t-in, der als Projektleiter den Beteiligungsprozess begleitet.

Ein wichtiger Punkt auf der Bürgerversammlung wird deshalb die Gründung verschiedener Arbeitskreise sein: einer für die Ortschaft Glandorf, einer für die Ortschaften Schwege und Averfehrden und einer für die Ortschaften Sudendorf, Schierloh und Westendorf. In den Arbeitskreisen werden die Vertreter der einzelnen Dörfer ihre Ideen für die Dorfregion sammeln und weiterentwickeln. „Das Engagement der Bürgerinnen und Bürger ist Grundvoraussetzung dafür, dass die Dorfentwicklung gelingen kann. Wir hoffen, dass viele Glandorfer ihr Wissen einbringen und sich an dem Prozess beteiligen“, unterstreicht Bürgermeisterin Dr. Magdalene Heuvelmann.

zurück

Pressekontakt

Gisela Uhlenhake
Gisela Uhlenhake
  • Telefon: (05426) 9499-21

Auf einen Klick

Ihr direkter Draht zu allen Angeboten der Gemeinde, zu Ansprechpartnern, Terminen und Veranstaltungen.