Gemeinde Glandorf · Münsterstr. 11 · 49219 Glandorf · Telefon: (05426) 9499-0

Gemeinde Glandorf  · Telefon: (05426) 9499-0

Aktuelle Meldungen

Willkommen bei der Pressestelle der Gemeinde Glandorf. Wir informieren tagesaktuell und umfassend. Sie sind Journalist und haben Fragen zu Glandorf oder der Arbeit der Gemeindeverwaltung? Dann melden Sie sich gerne bei uns. Wir freuen uns auf Ihre Anliegen.


Stand: 21.03.2020, 19:37 Uhr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

es wird darauf hingewiesen, dass Verstöße gegen die strengen Auflagen zur Bekämpfung des Corona-Virus Straftaten sind.

Bitte beachten Sie hierzu die entsprechenden Hinweise und auch die Pressemitteilung des Landkreises Osnabrück.


Stand: 21.03.2020; 11:43 Uhr

Die Gemeinde Glandorf hat am Samstag, 21. März eine Allgemeinverfügung über die Ausnahme von der Sonn- und Feiertagsregelung erlassen. 

Diese steht nun im unteren Bereich zum Download bereit. 

Außerdem möchten wir vor Trickbetrügern warnen, die sich mit Verweis auf die Corona-Krise als Mitarbeiter des Gesundheitsdienstes oder der Feuerwehr ausgeben, um in Wohnungen zu gelangen. Fälle sind unter anderem aus Belm und Bissendorf gemeldet worden.

Bürgerinnen und Bürger sollten in diesem Fall nicht die Tür öffnen, sondern unverzüglich die Polizei informieren.
Die Betrüger tragen Schutzanzüge und Mundschutz und geben an, als Mitarbeiter des Gesundheitsdienstes die Hausbewohner auf das Coronavirus testen zu wollen. Der Gesundheitsdienst von Stadt und Landkreis und die Feuerwehr kommen jedoch nie ohne eine ausdrückliche vorherige Absprache zu Untersuchungen in Privathäuser.

Weitere Informationen zum Coronavirus: www.landkreis-osnabrueck.de/coronavirus oder zum Download: https://www.landkreis-osnabrueck.de/der-landkreis/kreisverwaltung/bekanntmachung-amtsblatt


Stand: 20.03.2020, 21:25 Uhr

Die Zahlen der bestätigten Corona-Fälle steigen und steigen. Folgen Sie bitte den neuen Beschränkungen von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich und vergewissern Sie sich, welche Geschäfte weiterhin öffnen dürfen.


Weitgehender Stillstand des öffentlichen Lebens in Stadt und Landkreis Osnabrück:

Mit Wirkung ab Donnerstag, 19. März, werden wegen des Coronavirus über die bislang bestehenden Einschränkungen und Betretungsverbote hinaus weitere drastische Verbote erlassen, die dafür sorgen sollen, dass die Bevölkerung die Bedrohung ernst nimmt und möglichst zu Hause bleibt.

Verstöße gegen diese Verbote stellen Ordnungswidrigkeiten oder sogar Straftaten dar und werden von den Ordnungsämtern der Stadt Osnabrück und den Städten und Gemeinden im Landkreis sowie von der Polizei verfolgt und zur Anzeige gebracht.

Neben den bisherigen umfangreichen Schließungen im Einzelhandel müssen nun auch Friseure Tatoo-, Nagel- und Kosmetikstudios zunächst befristet bis zum 2. April zumachen. Bau- und Gartenmärkte dürfen ausschließlich an Gewerbetreibende gegen Vorlage entsprechender Nachweise verkaufen, auch dies gilt zunächst befristet bis zum 2. April. Für Privatkunden bleiben Bau- und Gartenmärkte zunächst befristet bis zum 2. April geschlossen. Auch die Recyclinghöfe und Grünabfallsammelplätze in Landkreis und Stadt Osnabrück werden ab sofort geschlossen, doch bei den Recyclinghöfen gibt es Ausnahmen für gewerbliche Kunden.


Die kath. Kirchengemeinde hat sich freundlicherweise bereit erklärt, die Gemeinde und alle Bürgerinnen und Bürger in dieser Situation zu unterstützen.


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die aktuelle Situation rund um die Covid-19-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Durch die Corona-Krise verändert sich unser alltägliches und gewohntes Leben und es wird stark eingeschränkt.


Der Landkreis Osnabrück und die Stadt Osnabrück haben über die bestehenden Einschränkungen hinaus eine gleichlautende Regelung weiterer Verbote erlassen.

Für den Landkreis Osnabrück treten diese am Mittwoch, 18. März 2020 um 6 Uhr in Kraft.
Sie gelten bis zum 18. April 2020.

Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger, alle Organisationen und Unternehmen bitten, diesen Anordnungen und Entscheidungen, sowie den Verhaltenshinweisen Folge zu leisten.

Wichtigste Punkte: Der Einzelhandel muss die Geschäfte schließen und alle Ansammlungen im Freien mit mehr als zehn Personen sind untersagt!

Weitere Information: https://www.landkreis-osnabrueck.de/


Stand: 16. März 2020, 17:25 Uhr

Zur Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus wird die Gemeindeverwaltung Glandorf ihren Publikumsverkehr ab sofort nahezu komplett einstellen. Persönliche Kontakte sind nur noch in unaufschiebbaren Einzelfällen und nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.
Alle Bürger*innen können ihre Anliegen per Telefon, E-Mail, Post oder Einwurf von Unterlagen erledigen.

Die Verwaltung ist erreichbar unter der Nummer 05426/9499-0 oder per E-Mail unter . Einzelne Sachbearbeiter finden Sie unter der Rubrik „Rathaus“.

Bürger*innen, die in dringenden Angelegenheiten nach vorheriger Terminabsprache das Verwaltungsgebäude aufsuchen, melden sich bitte am Personaleingang (gegenüber der Volksbank) und nutzen die Haustürklingel.

Diese Vorgehensweise dämmt die Gefahr einer Weiterverbreitung des Virus‘ ein und schützt auch die Mitarbeiter*innen der Verwaltung. So sichert die Gemeindeverwaltung auch ihre eigene Funktionsfähigkeit.

Mit sofortiger Wirkung werden auch geschlossen:

• das Hallen-Garten-Bad
• die Sportstätten (inkl. Sportplätze),
• die Windmühle,
• das Heimathaus Averfehrden,
• die Räumlichkeiten und Sportplatz des Tennisclubs und
• das Jugendzentrum (HALVI)

Der Bürgerbus stellt seine Fahrten ein.

Darüber hinaus werden alle gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen, die von der Gemeinde Glandorf organisiert werden, abgesagt. Hinzu kommen die bereits von privaten Anbietern abgesagten Termine.
Folgende Veranstaltungen werden in den kommenden Wochen abgesagt:

• Osterfeuer
• Bürgerversammlungen
• Ideenwerkstatt
• Abfallsammelaktion am 21.03.2020
• DE-Schwege-Besichtigungsfahrt und der
• Maimarkt

Ausnahmen gibt es nur für standesamtliche Trauungen im kleinen Kreise in der Windmühle.

Besuche zu Ehe- und Altersjubiläen der Bürgermeisterin oder ihrer Stellvertreter werden zurzeit ausgesetzt. „Da ältere Menschen besonders gefährdet sind, möchten wir das Risiko für die Jubilare nicht erhöhen und bitten herzlich um Verständnis.“

Wir informieren Sie an dieser Stelle regelmäßig über aktuelle Entwicklungen in unserer Gemeinde.

 


Aktuell sind in Landkreis und Stadt Osnabrück mehrere Personen an Corona erkrankt. Die Krankheitsfälle verteilen sich auf das gesamte Gebiet von Stadt und Landkreis Osnabrück.

Hier können Sie sich einen Überblick verschaffen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

https://www.landkreis-osnabrueck.de/

Zum Download haben wir folgende Dateien bereitgestellt:


Aus aktuellem Anlaß wird die Jubiläumsveranstaltung am 02.05.2020 abgesagt.

Am Vormittag am Waldrand entlang, am Nachmittag in den Schlosssaal und abends Spargel frisch vom Feld: Wo im 18. Jahrhundert Schmuggler wertvolles Salz heimlich über die Grenzen zwischen den Königreichen Preußen und Hannover schafften, führt die Grenzgängerroute Teuto-Ems seit nun mehr zehn Jahren auf 149 Kilometern durch herrliche Landschaften und malerische Orte, verbindet Burgen und Schlösser mit gemütlichen Cafés und Landgasthöfen.

Seite 2 von 3

Pressekontakt

Gisela Uhlenhake
Gisela Uhlenhake
  • Telefon: (05426) 9499-21

Auf einen Klick

Ihr direkter Draht zu allen Angeboten der Gemeinde, zu Ansprechpartnern, Terminen und Veranstaltungen.