Gemeinde Glandorf · Münsterstr. 11 · 49219 Glandorf · Telefon: (05426) 9499-0

Gemeinde Glandorf  · Telefon: (05426) 9499-0

Aktuelle Meldungen

Willkommen bei der Pressestelle der Gemeinde Glandorf. Wir informieren tagesaktuell und umfassend. Sie sind Journalist und haben Fragen zu Glandorf oder der Arbeit der Gemeindeverwaltung? Dann melden Sie sich gerne bei uns. Wir freuen uns auf Ihre Anliegen.


Eröffnung Ausstellung "Osnabrück gegen Gewalt"

07.03.2022

Nach dem Motto, wir schauen gemeinsam hin, ist im Rathaus der Gemeindeverwaltung Glandorf (Münsterstraße 11, 49219 Glandorf)

vom 7. bis zum 11 März 2022 die Ausstellung „Osnabrück gegen Gewalt“ zu sehen.

Zur Eröffnung am
                                       Montag, den 07. März 2022 um 10:00 Uhr

sind Sie recht herzlich eingeladen.


Solidarität mit den Menschen in der Ukraine

07.03.2022

Das der Bürgerbusverein Lienen-Glandorf e.V. auch außerhalb seiner eigentlichen Aufgabe, dem Befördern von Fahrgästen, aktiv ist, zeigt eine Aktion des Vereins.

Durch das Anbringen einer gelb-blauen Borde, rund um den Bus, möchte der Verein Solidarität mit den Bürgern der Ukraine zum Ausdruck bringen.

Pressewart Rainer Bielser teilte mit: "Wie sicher vielen Menschen, macht uns die Situation in der Ukraine fassungs- und hilflos. Wir möchten so wenigstens ein Zeichen des Zusammenhalts setzen".


Regionales Saatgut für den Frühling

03.03.2022

Gartenprojekt „Das SOL blüht auf“: Samentütchen liegen erneut in Rathäusern aus

Im März erwacht der heimische Garten aus dem Winterschlaf, wenig später gehen die ersten Wildbienen und Schmetterlinge auf Nahrungssuche. Damit sie auch fündig werden, achten immer mehr Menschen bei der Pflanzenauswahl auf Insektenfreundlichkeit. Dieses Umdenken unterstützt auch die ILE-Region Südliches Osnabrücker Land (SOL) mit dem Projekt „Das SOL blüht auf – hier brummt und summt es“. Im Herbst letzten Jahres wurden über die Rathäuser der Kommunen Samentütchen mit regionalem Saatgut verteilt. Jetzt gibt es wieder Nachschub.

„Das Saatgut ist so gut angekommen, dass wir noch einmal ein Kontingent in den Rathäusern auslegen. Alle Einwohnerinnen und Einwohner sind eingeladen, mit den Samentütchen in ihrem Garten eine Blühwiese entstehen zu lassen“, so Regionalmanagerin und Projektkoordinatorin Lisa Naschert. Solange der Vorrat reicht, ist das Saatgut in den Rathäusern erhältlich. Doch was steckt drin im Samentütchen? Enthalten ist die Osnabrücker Mischung. Das regionale Saatgut besteht aus Pflanzen, die von den heimischen Insekten besonders gut angenommen werden. Ein Tütchen reicht für etwa ein bis zwei Quadratmeter Blühwiese und findet damit auch in kleineren Gärten Platz. Jetzt im März und April ist der optimale Zeitpunkt, um das Saatgut in die Erde zu bringen. „Wer jetzt die Osnabrücker Mischung aussät, sorgt für die nächsten Jahre vor. Aus dem Saatgut entsteht eine mehrjährige Mischung, die mit den enthaltenen Pflanzen für Abwechslung und Artenvielfalt im Garten sorgt“, ergänzt Matthias Beckwermert von der BUND e.V. Kreisgruppe Osnabrück. Die Kreisgruppe sowie die Naturfreunde Glandorf e.V. unterstützen das Projekt als regionale Kooperationspartner.

Im begleitenden Flyer gibt es neben weiteren Informationen zum Projekt auch eine Anleitung zur richtigen Aussaat. Die Faltblätter liegen ebenfalls in den Rathäusern aus. Interessierte können zusätzlich größere Mengen des regionalen Saatguts bekommen: Die Anlaufstellen sind im Flyer und auf der Website des Regionalmanagements www.ilek-sol.eu/das-sol-blueht-auf verzeichnet.


Osterfeuer 2022

03.03.2022

Verbrennen pflanzlicher Abfälle zu Ostern, Anmelden von Osterfeuern

 

Das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen ist grundsätzlich verboten.

Hierfür gibt es gute Gründe: Nachbarn beklagen sich mit Recht über Belästigung durch Rauchgeruch und über Gesundheitsrisiken durch Abgase. Für Vögel und andere Kleintiere wird das Feuer zum Scheiterhaufen. Feuer, die dem Zweck der Beseitigung pflanzlicher Abfälle dienen, sind auch in der Osterzeit verboten. Wer sie trotzdem durchführt, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Osterfeuer stellen nur dann eine Ausnahme dar, wenn sie eindeutig und zweifelsfrei der Brauchtumspflege dienen. Sie sind 14 Tage vorher beim Ordnungsamt der Gemeinde schriftlich anzumelden. Ein entsprechender Vordruck befindet sich im Anhang.

Osterfeuer dürfen nur Ostersonntagabend abgebrannt werden. Die Größe des Osterfeuers hat 150 m³ nicht zu überschreiten. Der Mindestabstand zu benachbarten Wohngebäuden ist 50 m, zu sonstigen Gebäuden, Bäumen und Hecken sowie öffentlichen Straßen und Wegen 25 m. Hinweis: Es gelten am Ostersonntag die tagesaktuellen Corona-Regelungen.

Gebührenpflichtige Genehmigungen für Osterfeuer werden nur erteilt, wenn sie von größeren Organisationen oder Vereinen ausgerichtet werden und sie im Rahmen einer öffentlichen für jedermann zugänglichen Veranstaltung durchgeführt werden. Die Gebühr beträgt 26,00 €.


Impfen in der Sporthalle (gegenüber der Grundschule Glandorf)

03.03.2022

Am Dienstag, den 8. März 2022 besteht von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr die Möglichkeit sich in der Sporthalle an der Schulstraße gegenüber der Grundschule Glandorf mit dem Impfstoff Novavax Impfen zu lassen.

Um einen Termin zu buchen, verwenden Sie bitte folgende Links:

https://www.impfportal-niedersachsen.de/portal/#/appointment/public

www.corona-os.de/impfen

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Landkreis Osnabrücks.


Handgiftentag am 04.03.2022

28.02.2022

Der ursprünglich für Anfang Januar geplante Handgiftentag findet nunmehr am 04. März 2022, 19:00 Uhr im Gasthof Buller, Münsterstraße 41, statt.

Karten zum Preis von 25,00 € sind bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

  • bis 01.03.2022: Rathaus Glandorf - Bürgerbüro
  • ab 02.03.2022: Gasthof Buller

Pandemiebedingt sind besondere Maßnahmen erforderlich: Die Platzzahl wird begrenzt sein und es gilt die 2G+-Regel. D.h. der Zutritt ist nur nachgewiesen „Geimpften“ und „Genesenen“ gestattet, die zusätzlich ein tagesaktuelles Testergebnis vorzeigen können. Letzteres gilt auch für bereits „Geboosterte“.

 


Bürgerbeteiligung zur REK-Fortschreibung im SOL

24.02.2022

Nutzt eure Chance: Mit euren Ideen könnt ihr die Zukunft des Südlichen Osnabrücker Landes mitgestalten! Sagt uns eure Meinung zu den wichtigen Themen in unserer Region.

Jetzt online mitmachen auf mitmachen-sol.pro-t-in.de!


Praxis Rieger: Corona-Impfangebot

24.02.2022

Die Praxis Rieger weist darauf hin, dass für den Impftermin am 08. März 2022 (ab 15:00 Uhr) derzeit noch sieben freie Impfstoffdosen vorrätig sind.

Interessierte können sich ab sofort in der Praxis Rieger zwecks Terminabsprache melden. Telefonnummer: 0 54 26 / 57 70


Spatenstich für die neue Malteser-Unterkunft in Glandorf

16.02.2022

Presse-Information 14. Februar 2022
Malteser Hilfsdienst e. V. in der Diözese Osnabrück

„Im Sommer wird es fertig sein“
Spatenstich für die neue Malteser-Unterkunft in Glandorf

Glandorf. Am Freitagmittag war es endlich soweit. Nach mehr als zwei Jahren des Wartens war der symbolische Spatenstich für die neue Malteser-Unterkunft „Zum Blumenfeld“. Direkt hinter der Freiwilligen Feuerwehr an der Bundestraße 51 entsteht auf 550 Quadratmetern Nutzfläche der neue Standort für die Malteser in Glandorf.

Malteser Diözesangeschäftsführer Ludwig Unnerstall war zusammen mit der Ortsbeauftragten Ulla Salmon und ihrer Stellvertreterin Britta Kellermann überglücklich, dass es nun nach mehreren Jahren endlich losgeht. „Wir haben warten müssen. Im zweiten Anlauf hat es mit der Förderung geklappt, ohne die es nicht möglich war dieses Projekt zu realisieren“, freute sich Unnerstall. 535.000€ wird die neue Einrichtung der Malteser kosten. Ohne die Förderung des Amtes für regionale Landesentwicklung Weser-Ems ist es nicht möglich das Projekt zu realisieren.
Gemeindepfarrer Stephan Höne versicherte, dass die Kirchengemeinde, die eng mit den Maltesern verbunden ist, das Grundstück gerne für dieses sinnvolle Projekt zu Verfügung gestellt hat.
Ganz nach dem Malteser Gedanken „weil Nähe zählt“ wird das Gebäude ausschließlich durch ortsnahe Unternehmen geplant und gebaut. Architekt und Generalplaner Mathias Ossege freut sich auf die Aufgabe: „Wir werden vier bis fünf Monate bis zur Fertigstellung brauchen.“ Somit wird der Bau im Sommer fertig sein. Glandorfs Bürgermeisterin Dr. Magdalene Heuvelmann war darüber sichtlich erfreut und betonte wie wichtig die Arbeit der Malteser für die Gemeinde ist und überreichte der Ortbeauftragten Ulla Salmon eine Schachtel mit Holzkreiseln, ganz nach dem Gemeindemotto „Glandorf bewegt.“. Als Erinnerung gab es für alle Beteiligten einen Spaten mit Gravur „Malteser Glandorf, Spatenstich am 11.02.2022“.

Bild 1 (von links nach rechts)
Klaus Wördemann (Bauleiter – Firma Ossege)
Knappheide Erdarbeiten
Mathias Ossege (Geschäftsführer – Firma Ossege)
Kiffmeyer Bauunternehmen
Uwe-Heinz Bendig (Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems)
Christian Busch (Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems)
Stephan Höne (Pfarrer von Glandorf)
Ulla Salmon (Ortsbeauftrage Malteser Glandorf)
Ludwig Unnerstall (Diözesangeschäftsführer Osnabrück)
Britta Kellermann (stellv. Ortsbeauftrage Malteser Glandorf)

Bild 2 (von links nach rechts)
Ulla Salmon (Ortsbeauftrage Malteser Glandorf)
Dr. Magdalene Heuvelmann (Bürgermeisterin Glandorf)

Bild 3 (von links nach rechts)
Uwe-Heinz Bendig (Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems)
Christian Busch (Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems)
Stephan Höne (Pfarrer von Glandorf)
Ulla Salmon (Ortsbeauftrage Malteser Glandorf)
Britta Kellermann (stellv. Ortsbeauftrage Malteser Glandorf)
Mathias Ossege (Geschäftsführer – Firma Ossege)
Ludwig Unnerstall (Diözesangeschäftsführer Osnabrück)

 

Weitere Informationen für Pressevertreter:
Malteser Pressestelle Osnabrück
Tel. +49 541 / 95745-19

www.malteser-osnabrueck.de

Christlich und engagiert: Die Malteser setzen sich für Bedürftige ein. • 80.000 Engagierte in Ehren- und Hauptamt • an 700 Orten • 1 Mio. Förderer und Mitglieder

 


Liebe Eltern,

die Gemeinde bietet auch in diesem Jahr in den Oster-, Sommer- und Herbstferien eine Schulferienbetreuung an. Sie können ab sofort Ihre Kinder anmelden. Bitte füllen Sie hierfür den zum Download bereitstehen Flyer Ferienbetreuung 2022 aus und schicken diesen per E-Mail ()  oder per Post an die Gemeindeverwaltung (Münsterstr.11, 49219 Glandorf) zurück.

Seite 5 von 18

Pressekontakt

Gisela Uhlenhake
Gisela Uhlenhake
  • Telefon: (05426) 9499-21
Anja Pille
  • Telefon: (05426) 9499-20

Auf einen Klick

Ihr direkter Draht zu allen Angeboten der Gemeinde, zu Ansprechpartnern, Terminen und Veranstaltungen.